Spanisch Grammatik Grundbegriffe

Dieser Artikel gehoert zu unserer Video Lektion ueber einige grammatikalischen Grundbegriffe die sehr nuetzlich sind um effektiv Spanisch zu lernen und um den Grund vieler Fehler zu verstehen.

In unseren Spanischkursen ist die Grammatik nicht das Ziel, sondern ein sehr wichtiges Hilfsmittel. Ein wenig Grammatik zu koennen hilft uns sehr die Struktur einer Sprache zu erkennen und erleichtert uns das Lernen.

Deshalb fassen wir in diesem Artikel einige grammatikalische Grundbegriffe zusammen, die wir brauchen werden, um effektiv Spanisch zu lernen.

Autorin dieses Artikels ist Dr. Sabine Loeffler, promovierte Sprachwissenschaftlerin, Spanischlehrerin seit 1992 und Direktorin von CELA Spanish School online.

Wir werden auch hier auf 2 haeufige Fehler beim Spanischlernen eingehen. Und zwar:

  • der falsche Gebrauch von „lo“ und
  • das Fehlen der Praeposition „a“ vor Personen die nicht Subjekt im Satz sind.

Fehler sind ganz normal beim Lernen. Haeufig sind es Uebersetzungen aus der Muttersprache oder einer anderen Fremdsprache, die man gelernt hat. Diese Minigrammatik Analyse die wir hier machen, wird helfen den Grund der Fehler zu erkennen und zu korrigieren.

Wir schauen uns erst die Videolektion an. Die Lektion dauert ca. 30 Minuten. Der Inhalt der Videolektion wird schriftlich in diesem Artikel wiedergegeben. Wir werden auch noch auf andere Videolektionen hinweisen die mit den hier behandelten Themen zusammenhaengen:

Dann fangen wir doch gleich an:
Bitte schauen Sie sich das Video an:

Videolektion Spanisch Grammatik Grundbegriffe


1.Was ist ein Substantiv oder Hauptwort?

Ein Substantiv ist ein Wort das eine Sache, ein Tier oder Person benennt.

Auf Spanisch haben wir weibliche Sustantive und maennliche Substantive.

Ein Substantiv kann einen Artikel verwenden.

Die Artikel auf Spanisch sind bestimmt: el, la, los ,las und unbestimmt: un, una, unos, unas.

Generell, koennen wir sagen, dass die Woerter die auf –a enden auf Spanisch weiblich sind und die Woerter die auf –o enden, maennlich sind.

Es gibt ein paar Ausnahmen. Woerter die auf –dad, -ción und –sión enden sind immer weiblich.

Die Woerter die auf e, i, u oder Konsonant enden, haben keine Regel.

Deshalb, raten wir immer unseren Schuelern und den Lehrern unseres Lehrerkurses, die Woerter immer mit dem Artikel aufzuschreiben.

Auf Spanisch werden nur die Eigennamen gross geschrieben.

Ein Eigenname ist zB. Sabine, Luis, Pedro, Madrid, Caracas, Colombia, etc.

Die Mehrzahl, bilden wir auf Spanisch, in dem wir an das Wort, das mit einem Vokal endet, ein –s ranhaengen, und an das Wort, das mit einem Konsonanten endet ,–es ranhaengen.

Zum Beispiel:

el libro, los libros

el pan, los panes

Hier koennen Sie sich die Videolektion ueber den Genus der Woerter auf Spanisch ansehen.

Spanisch Regeln zur Genuserkennung der Woerter

Und eine Videolektion ueber die Mehrzahlbildung auf Spanisch:


2. Was ist ein Verb?

Ein Verb ist ein Wort das eine Handlung benennt.

Die Grundform ist der Infinitiv.

Auf Spanisch gibt es 3 Verb Gruppen:

Verben auf -ar (trabajar),
Verben auf -er (comer) und
Verben auf -ir (vivir).

Die Verben werden in unterschiedlichen Personen konjugiert und haben unterschiedliche Zeitformen.

Auf Spanisch enden die meisten Verben auf -ar. Die Verben auf -er und -ir sind weniger, und sind auch oft unregelmaessig.

Ausserdem hat auf Spanisch jede Zeit, zum Teil, unterschiedliche unregelmaessige Verben.

Deshalb ist es wichtig, jede Zeit mit den entsprechenden, wichtigsten, unregelmaessigen Verben zu lernen.

Wenn es auf Spanisch fuer eine Konjugation nur einen Personalpronomen gibt, wird der Personalpronomen weggelassen.

Zum Beispiel:

(Yo) soy profesora. (Ich bin Lehrerin)

Das ist auf Deutsch nicht moeglich. Auf Spanisch ist es normal. Hier haben wir schon einen grossen Unterschied den wir beachten muessen damit unser Spanisch auch Spanisch klingt.

Wir verwenden nur „yo“, wenn wir es besonders betonen moechten.

Die Konjugationen die nur einen Personalpronomen haben sind: yo, , nosotros und vosotros.

In den dritten Personen gibt es mehrere Moeglichkeiten.

Da das so ist, und um Missverstaendnisse zu vermeiden, erwaehnen wir den Pronomen oder die Person die die Handlung macht, wenn das Verb in der dritten Person ist.

María trabaja en una oficina.

Wuerde ich nur „trabaja en una oficina“ sagen, koennte ich él (er), ella (sie), oder usted (Sie) meinen.

Deshalb wird in der dritten Person oft die Person angegeben.

Ist aber aus dem vorhergehendem Satz klar um wen es geht, wird im darauf folgenden Satz grundsaetzlich die Person nicht mehr erwaehnt.

María trabaja en una oficina. Es secretaria.

Und nicht:

María trabaja en una oficina. Ella es secretaria.

Das ist auch nicht moeglich auf Deutsch, aber auf Spanisch die Norm.

In dieser Video Lektion erklaeren wir die Konjugation von ser und die Personalpronomen auf Spanisch:

Videolektion das Verb ser und die Personalpronomen

Und hier haben wir eine Videolektion ueber die Konjugation der regelmaessigen Verben in Praesens

Videolektion regelmaessige Verben in Praesens


3. Was ist ein Adjektiv?

Ein Adjektiv ist ein Wort dass uns sagt wie ein Substantiv ist, und antwortet auf die Frage wie ist das Substantiv?

Zum Beispiel:

La silla es cómoda. (Der Stuhl ist bequem)

¿cómo es la silla? cómoda

Fuer Adjketive gelten die gleichen Regeln wie fuer die Substantive.

Sie veraendern sich nach Geschlecht und Anzahl entsprechend dem Substantiv auf das es sich bezieht.

Wenn das Adjektiv in der Originalform auf -o endet, wie cómodo, aendert es das Geschlecht:

La silla es cómoda.
El auto es cómodo.

Endet es auf einem anderen Vokal oder auf Konsonant, nicht.

La silla es grande.
El auto es grande.

Es veraendert sich aber immer in der Mehrzahl.

Los autos son grandes.

Es muss nicht immer ein Verb da sein um ein Adjektiv zu gebrauchen:

La silla cómoda (der bequeme Stuhl)

Auf Spanisch muessen wir immer darauf achten dass das Adjektiv mit dem Sustantiv in Geschlecht und Einzahl uebereinstimmt.


4. Was ist ein Adverb?

Ein Adverb ist ein Wort dass uns sagt wie eine Taetigkeit oder Handlung gemacht oder ausgefuehrt wird. Es antwortet auf die Frage wie ist die Handlung?

Zum Beispiel:

Juan lee rápido. (Juan liest schnell)
¿Cómo lee? Lee rápido

Das Adverb veraendert sich nie im Satz. Es ist unveraenderlich. Setzte ich den Satz in die Mehrzahl bleibt das Adverb gleich.

Juan lee rápido.
Los chicos leen rápido.

So kann man wissen ob rápido en Adjektiv oder ein Adverb ist.

Juan lee rápido.
Los chicos leen rápido.

Rápido ist hier ein Adverb.

El coche rápido (das schnelle Auto)

La motocicleta rápida (das schnelle Motorrad)

Hier ist rápido ein Adjektiv und veraendert sich mit dem Substantiv.

Viele Adverbien enden auf Spanisch in –mente

Ich kann auch sagen: Juan lee rápidamente.

Woerter auf die auf –mente enden, sind immer Adverbien.

Hier haben wir 2 Videolektionen die sich mit dem Thema Adjektive und Adverbien auf Spanisch befassen:

Adjektive und Adverbien, muy, mucho, bien, bueno, mal, malo
https://youtu.be/NFKKVPdsB4k

Spanisch Unterschied zwischen Adjektiv und Adverb
https://youtu.be/YJvjHdF-Fv0


5. Welches ist das grammatikalische Subjekt im Satz?

Das Subjekt in einem Satz ist die Person, das Tier oder die Sache die die Handlung macht oder ausfuehrt.

Zurueck zu unserem vorhergehenden Satz:

María trabaja en una oficina. (María arbeitet in einem Buero)

Die Handlung ist trabajar. Das Verb benennt die Handlung.

Wir fragen wer oder was macht die Handlung um das Subjekt im Satz zu ermitteln.

¿Qué o quién hace la acción?
¿Quién trabaja? María

María ist das Subjekt in diesem Satz.

Wie schon erwaehnt, ist auf Spanisch oft das Subjekt in der Verbkonjugation schon angegeben.

Trabajo en una oficina.
¿Quién trabaja en una oficina? Yo

Durch die Endung –o weiss ich dass das Subjekt yo ist.

Gibt es fuer eine Verbform nur eine Moeglichkeit, wird das Subjekt nicht erwaehnt. Das ist auf Deutsch nicht moeglich, aber auf Spanisch normal.

Niemand wiederholt auf Spanisch staendig das Personalpronomen oder die Person die die Handlung macht.

Ausser in der dritten Person, weil es mehrere Optionen fuer das Subjekt gibt. Das haben wir schon vorhin erwaehnt.

Wenn bekannt ist wer die Handlung macht, wird auf Spanisch das Subjekt in den folgenden Saetzen nicht mehr erwaehnt bis das Subjekt im Text wechselt.

María trabaja en una oficina. Toma el bus para ir al trabajo. Desayuna en la cafetería, …

Es gibt Handlung von denen man sich die Handlung bildlich vorstellen kann, wie trabajar (arbeiten), correr (rennen), vivir (leben) und andere, die eher passiv sind, in denen man sich die Handlung nicht bildlich vorstellen kann, wie in ser und estar (sein), tener (haben), hay (es gibt), usw. Diese sind trotzdem Handlungen.

Estoy en mi casa. (Ich bin zuhause)
¿quién está en casa? yo

Das Subjekt ist “yo” und ist in „estar“ in der Konjugation mit angegeben.

En casa“ ist nur eine Ortsangabe.

Also: immer zuerst das Verb suchen und sich fragen wer oder was macht die Handlung?

Und wenn es fuer eine Verbkonjugation, einen einzigen Personalpronomen gibt wie in: yo, tú, nosotros und vosotros wird er in der Regel nicht erwaehnt, es sei denn, man moechte ihn hervorheben. Ausnahme sind die dritten Personen fuer die es mehrere Moeglichkeiten gibt. Aber das haben wir schon erklaert.

Das Subjekt im Satz steht nicht immer am Anfang.

In:

Mañana llega el electricista.

¿Quién llega mañana? El electricista. Das Subjekt ist nicht am Anfang des Satzes.


6. Welches ist das Akkusativ Objekt oder Objeto directo?

Ein Substantiv oder eine Person kann auch eine andere Funktion im Satz haben, und zwar Akkusativ oder Dativ Objekt.

In diesem Satz:

Compro una mandarina.

Haben wir das Subjekt:
¿Quién compra? Yo
yo macht die Handlung

Die Handlung die ich mache richtet sich auf eine Sache, ein Objekt, in diesem Fall Akkusativ Objekt.

Wen oder was kaufe ich? Auf wen oder was richtet sich die Handlung die ich mache?

¿Qué compro yo? Una mandarina

Una mandarina ist Akkusativ Objekt in diesem Satz.

In dieser Videolektion erklaeren wir das Objeto Directo auf Spanisch:

Spanisch Pronomen im Akkusativ


7. Welches ist das Dativ Objekt oder objeto indirecto?

Das objeto indirecto oder Dativ Objekt ist die Person oder Sache (meistens aber eine Person) die von der Handlung die das Subjekt macht, betroffen ist.

Zum Beispiel:

Te compro una mandarina.

Das Subjekt ist yo, „yo“ macht die Handlung.

¿Qué compro yo? = una mandarina (ist Akkusativ o. Objeto Directo)

Te= para ti /a ti (dir= fuer dich)

Wem kaufe ich die mandarine? Dir

Auf Spanisch stimmen sehr oft die Fragen fuer den Akkusativ oder Dativ mit Deutsch ueberein, aber nicht immer.

Zum Beispiel das Verb fragen kommt mit dem Akkusativ: wen frage ich? auf Spanisch ist es mit Dativ: le pregunto. Le ist Pronomen im Dativ.

In diesem Artikel gehen wir nicht tiefer in das Thema rein. Wir werden dem Thema einen gesonderten Artikel widmen.

In diesem Video erklaeren wir die Pronomen im Dativ auf Spanisch:

Spanisch Pronomen im Dativ

Und in dieser Lektion die Position beider Pronomen, Dativ und Akkusativ im Satz.

Spanisch Pronomen im Dativ und im Akkusativ


8. Fehlerkorrektur: Gebrauch von lo

Ein Pronomen im Akkusativ wie lo, la, los, oder las kann nie Subjekt in einem Satz sein.

Zum Beispiel:

Mi apartamento es bonito. Lo está en el centro.

Subjekt im ersten Satz ist mi apartamento.

Frage: ¿qué o quién es muy bonito?
Mi apartamento. Bonito ist ein Adjektiv.

Subjekt im zweiten Satz ist auch mi apartamento ¿qué o quién está en el centro?
Mi apartamento.

Mi apartamento wird nicht mehr im naechsten Satz erwaehnt weil das Subjekt schon aus dem ersten Satz bekannt ist. Das haben wir schon erklaert.

Da das auf Deutsch nicht geht; wir koennen nicht sagen:

Meine Wohnung ist schoen, ist im Zentrum,

wollen wir etwas einsetzen, weil „es, er, sie “ aus dem Deutschen fehlt.

Deshalb der Fehler mit lo als Subjekt. Lo ist Akkusativ und nicht Subjekt.

Richtig auf Spanisch ist:

Mi apartamento es bonito. Está en el centro.

Das muessen wir uns merken. Lo, la, los, las sind Pronomen im Akkusativ und koennen nicht Subjekt im Satz sein.


9. Fehlerkorrektur. Person als Akkusativ oder Dativ Objekt in Spanisch:

Wenn eine Person nicht das Subjekt im Satz ist, muss auf Spanisch immer die Praeposition „a“ davor.

Juan visita a sus padres.

Zuerst muessen wir zum Verb gehen und fragen wer macht die Handlung.

¿Quién hace la acción? ¿Quién visita? Juan

Juan ist das Subjekt..

Sus padres (seine Eltern) sind Personen, aber sind nicht das Subjekt im Satz, also muss „a“ davor, immer.

Ist eine Person nicht das Subjekt im Satz muss auf Spanisch die Praeposition „a“ davor.

Wenn man diese beiden Fehler vermeidet (Punkte 8 und 9) hat man ein gutes Spanisch von Anfang an. Ein klein wenig Grammatik hilft viel um die Struktur einer Sprache zu verstehen.


10. Was ist ein Pronomen?

Zum Teil haben wir schon auf diese Frage geantwortet. Ein Pronomen ersetz ein Susbtantiv oder einen Namen. Je nach Funktion gibt es Subjekt Pronomen; yo, tú, él, ella, usted, nosotros, nosotras, vosotros, vosotras, ellos, ellas, ustedes. Reflexivpronomen: me, te, se, nos, os, se, Akkusativ pronomen: me, te, lo, la, nos, os, los, las, Dativ Pronomen: me, te, le, nos, os, les, Possesivpronomen, usw.

Hier haben wir eine Videolektionen zum Thema Reflexiv Pronomen:

Spanisch Reflexivpronomen:


11.Was ist eine Praeposition?

Und zum Schluss, in unserer Grammatik Review erwaehnen wir ganz kurz die Praepositionen.

Praepositionen sind kleine Woerter die die Beziehung zwischen den Woertern oder Satzelementen erklaeren.

Es gibt viele, und sie sind nicht leicht zu lernen, weil man sie nicht woertlich uebersetzen kann. Der Gebrauch haengt auch von Verb und von der Funktion der Woerter im Satz ab.

Aber da Praepositionen Woerter sind, haben sie auch eine Bedeutung als solche.

Wir erwaehnen die, die wir im Video erklaert haben.

Die Praeposition „a“ bedeutet auf Spanisch Bewegung in Ort und Zeit und wird oft mit Bewegungsverben,wie ir (gehen, fahren) gebraucht

Voy a casa de Juan. A

Vamos a trabajar el fin de semana.

Die Praeposition „en“ ist das Gegenteil. Es gibt keine Bewegung und deshalb finden wir „en“ oft mit dem Verb „estar“ zusammen.

Estoy en mi casa.
Las cervezas están en el refrigerador
.

Die Praeposition “de” hat sehr viele Bedeutungen. Unter anderen, das jemandem etwas gehoert, also possesiv:

La casa de Juan (Juans Haus)
Los alumnos de Sabine (Sabines Schueler)

Wir verwenden auch „de“ um zu erklaeren aus welchem Material etwas ist:

El vaso de plástico.
La taza de cerámica.


Jetzt wo wir die Grammatik aufgefrischt haben, koennen wir viele Unterschiede zwischen Spanisch und Deutsch verstehen, und Notiz davon nehmen.
Es ist immer sehr wichtig den Sprachgebrauch zu beobachten.

In unseren Kursen ist die Grammatik nicht das Ziel, sondern ein wichtiges Werkzeug, genauso wir der Dozent und das Lehrmaterial.

An unserer Schule bieten wir vollstaendige Spanisch Online Kurse fuer alle Stufen an. Die Kurse bestehen aus 12 Lektionen pro Stufe. Jede Lektion hat schriftliche Erklaerungen mit Erklaerungsvideos, Uebungen mit Loesungen zur Selbtskontrolle, Uebungen zum Einschicken die vom Lehrer korrigiert werden, Hoerverstaendnisvideos, interessante Texte, Uebungen zum Vokabular, viele Uebungen zur Aussprache, und vieles mehr. Das Feedback vom Lehrer ist konstant per E-Mail und Voice Message.
Die Kurse kosten Euro 130 por Stufe. Fuer Kursteilnehmer die auch ein wenig Konversation machen moechten, bieten wir Online Stunden per Videokonferenz an. Auf unserer Hauptseite ist genaue Information. https://cela-ve.com

Muchas gracias y hasta la próxima clase.

CELA Spanish School Online

Wenn Sie den Artikel gerne als PDF haetten schreiben Sie uns bitte an contact@cela-ve.com